Heilpraktiker

Burkhard Schroeder

Waidmannstrasse 47-49

60596 Frankfurt

Tel.: 069 - 380 795 870

Allergien und Unverträglichkeiten

Sie gehören zu einem Schwerpunkt meiner Erfahrung und Praxisarbeit.

 

65 bis 280  Nahrungsmittel werden generell bei mir auf Verträglichkeit getestet, wenn entsprechende Beschwerden auf eine Unverträglichkeit hinweisen.

 

Akute Beschwerden:

direkt nach Nahrungsaufnahme und von eher kurzer Dauer (Stunden):

 

  • Hautausschlag, Ekzeme

  • Schnupfen (Rhinitis), Asthma

  • Magen-Darm-Beschwerden: Blähungen,

  • Verstopfung, Durchfall, Erbrechen

  • Herz-Kreislauf-Probleme

 

Chronische Beschwerden:

Stunden bis Tage nach Nahrungsaufnahme

und von langer Dauer (Tage):

 

  • Ekzeme

  • Hautausschläge, Juckreiz

  • Darmschleimhaut-Entzündungen

  • Muskel- und Gelenkbeschwerden

  • Müdigkeit, Leistungsschwäche

  • Migräne,  Depressionen,  Heuschnupfen

.

Schätzungsweise jeder 10. Bundesbürger reagiert allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel

 

Vor allem auf Kuhmilch, Hühnereier, Nüsse, Getreide, Fisch, Fleisch, Kern- und Steinobst. Heftige Beschwerden direkt nach dem Essen treten lediglich bei 5-7 Prozent der Betroffenen auf, meist reagiert der Körper auf unverträgliche Lebensmittel erst 8 bis 72 Stunden später.

Deshalb bleiben die Ursachen der Beschwerden oft unerkannt.

 

Mein Test zeigt auf, wie man eine Nahrungsmittelunverträglichkeit erkennen kann und gibt Hinweise zum weiteren Vorgehen.

 

Wie entstehen Nahrungsmittel-unverträglichkeiten?

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind oft auf eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut zurückzuführen.

 

Dadurch können Nahrungsbestandteile unverdaut vom Darm ins Blut gelangen. Dort bekämpft das Abwehrsystem des Körpers die fremden „Eindringlinge“.